Monatsarchiv :

Dezember 2016

150 150 Candy Gohlke

Was ist 2017 in unseren Wohngebieten geplant

Beginn der Baumaßnahmen in der Friedrich-Ebert-Straße 100 – 104 a

Seit Anfang September laufen die angekündigten Baumaßnahmen in und am Wohnhaus der Friedrich-Ebert-Straße 100 – 104 a. Die Mieter wurden im Vorfeld in einer Mieterversammlung über den Umfang und den Ablauf der Arbeiten informiert. Für die Installation der Elektrohausanschlüsse wurde die Beräumung der Gemeinschaftsflächen insbesondere der Waschküchen und Fahrradräume notwendig. Hier hatte sich im Laufe der Jahre einiges angesammelt… Derzeit erfolgt die Erneuerung der Elektroinstallation in den Treppenhäusern und die Vorbereitung der Malerarbeiten. Die Reinigung der Fassade des Hauses läuft gemäß Plan und wird bis zum Ende der 37. KW beendet sein. Schon jetzt ist ein deutlicher Unterschied erkennbar.

Aktuell wird der Giebel der Friedrich-Ebert-Straße 100 künstlerisch gestaltet.
Wir sind schon gespannt auf das Ergebnis!

Die energetische Sanierung in der Seehaus-Siedlung geht weiter…

Nachdem nun mit den vier Häusern im Jahr 2016 die 50 %-Marke der sanierten Häuser in der Seehaus-Siedlung überschritten wurde, stehen für 2017 weitere Häuser auf dem Plan, die eine Verjüngungskur erhalten sollen.

Der Baubeginn für die Häuser Mittelstraße 2, Mittelstraße 4/6, Mittelstraße 8/10 ist schon für März 2017 geplant. Die betroffenen Mieter wurden im Dezember 2016 über die anstehenden Arbeiten informiert.

Schönheitskur für die Friedrich-Ebert-Straße 100 – 104 a

Ein weiteres Vorhaben für das Jahr 2017 ist die Verschönerung der Fassade des vor inzwischen 22 Jahren sanierten Hauses. Weiterhin ist die Erneuerung der Elektro-Hausversorgung und der Wohnungseingangstüren (soweit noch nicht erfolgt) und das Malern der Treppenhäuser geplant. Die betroffenen Mieter werden rechtzeitig über den Beginn der Baumaßnahmen informiert.

Dachsanierung

Im kommenden Jahr planen wir, die letzten drei alten Dächer zu sanieren. Betroffen sind die Friedrich-Ebert-Straße 74 sowie die beiden Häuser in der Bruno-Bürgel-Straße 1/2 und 5/6. Die Mieter der Häuser werden dann rechtzeitig über den Baubeginn informiert.

Gustav-Kurtze-Wohnpark

Auch für den Gustav-Kurtze-Wohnpark ist für das kommende Jahr die Fortführung der Verschönerung der Außenanlagen geplant. Baustart ist für das II. Quartal vorgemerkt, die Mitglieder und Mieter werden rechtzeitig darüber informiert.

150 150 Candy Gohlke

Gesteckebasteln 2016

Unser diesjähriges Gesteckebasteln bei der Volkssolidarität

Unser alljährliches Gesteckebasteln fand in diesem Jahr in unserem ehemaligen Geschäftssitz in der Gustav-Kurtze-Promenade 80 statt. Der jetzige Mieter der Räume – die Volkssolidarität unter der Leitung von Frau Rogsch – stellte uns nicht nur die wunderbar vorbereiteten Räumlichkeiten zur Verfügung, sondern versorgte uns liebevoll mit Kuchen, Plätzchen, Kaffee und Glühwein. Nicht nur Mitglieder und Mitarbeiter der WBG „Aufbau“ auch deren Freunde und Familienangehörigen folgten der Einladung zum Basteln. In sehr gemütlicher Atmosphäre wurden Gestecke und Weihnachtskarten gebastelt, aber auch Holzfiguren bemalt und Karten gespielt. Die Schüler der Förderschule, die in den vergangenen Jahren zahlreich erschienen waren, hatten an diesem Tag eine schulische Veranstaltung und konnten nicht teilnehmen.

Wir möchten an dieser Stelle vor allem Frau Rogsch und den fleißigen Helferinnen der Volkssolidarität für den gelungenen Nachmittag danken und freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal.

150 150 lnmedia

Einladung zum alljährlichen Weihnachtsbasteln

Alljährliches Weihnachtsbasteln – in der Gustav-Kurtze-Promenade 80 – bei der Volkssolidarität

Wir laden unsere Mitglieder und Familienangehörige herzlich ein, um gemeinsam einen schönen Nachmittag mit Gestecke basteln zu verbringen. Bastelmaterial kann gern mitgebracht werden. Für die weihnachtliche Gemütlichkeit ist gesorgt. Für unsere Planung wäre es hilfreich, wenn Sie uns kurz telefonisch über Ihre Teilnahme informieren.
Wir freuen uns auf Sie!
150 150 lnmedia

Die Müncheberger Straße erblüht in neuem Glanz

Hofansicht der sanierten Fassade in der Müncheberger Straße

Nicht nur die Bewohner des Hauses werden erfreut sein über den neuen schönen Anblick. Felix Seliger-Büssow erzählte im Nachgang: „Das Schwierige war nicht das Malen und Sprayen, sondern das Rechnen“. Um die perfekte Illusion zu erreichen, musste der perfekte Winkel errechnet und das Ergebnis haargenau dann auf den Giebel projiziert werden. Die Fassade erstrahlt in den neuen „alten“ Farben und ist bereit für die nächsten 10 Jahre.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Ansicht vom bemalten Giebel im Wohngebiet Müncheberger Strasse
150 150 lnmedia

Sanierung in der Wriezener Straße und Ringstraße

Fertigstellung der Sanierung der Wriezener Straße 15/17, 19/21 und Ringstraße 1 und 3 in der Seehaus-Siedlung

Auch für das nächste Jahr ist die energetische Sanierung von weiteren Häusern der Seehaus-Siedlung geplant.