Ein Mieter mit seinen Hunden im Wohngebiet der WBG "Aufbau" Strausberg

Gut und sicher Wohnen – seit 1954

Interessantes

Ordentliche Vertreterversammlung am 05. Juni 2018

Fusion durch Gremien besiegelt

Am Montag, dem 04.06.2018 stimmte die Mitgliederversammlung der GEWAWO in Bernau einstimmig für die Verschmelzung mit unserer Genossenschaft und auch am Dienstag, dem 05.06.2018 votierten unsere Vertreter mit einer Mehrheit von 97 % für die Verschmelzung.

Damit sind die Weichen endgültig in Richtung Ehe gestellt. Es fehlen nur noch einige wenige Schritte, wie der letztliche Vertragsabschluss und die Einreichung aller relevanten Unterlagen zum Registergericht und dann wird die Verschmelzung mit der GEWAWO eG rechtlich vollzogen und zwar rückwirkend zum 01.01.2018.

Wir freuen uns über diesen für beide Genossenschaften historischen Schritt, der die Marktlage unseres Unternehmens nochmals weiter festigen und erweitern wird.

In der nächsten Ausgabe der „Aufbau“ lesen Sie dann mehr zu den Beschlüssen der Vertreterversammlung.

Einladung zum Mieterfest in Hennickendorf Lindenweg 1 - 8 am 15. Juni 2018

Plakat zum Mieterfest in Hennickendorf

Bekanntmachung - ordentliche Vertreterversammlung am 05. Juni 2018

Bekanntmachung

Die ordentliche Vertreterversammlung der Wohnungsbaugenossenschaft „Aufbau“ Strausberg eG findet am 5. Juni 2018 18.00 Uhr in unserer Geschäftsstelle in 15344 Strausberg, Gustav-Kurtze-Promenade 58 a mit folgender Tagesordnung statt:  

  1. Bericht über das Ergebnis der Prüfung des Jahresabschlusses 2016 vom 20.10.2017
  2. Vorlage des Jahresabschlusses 2017 und Lagebericht des Vorstandes
  3. Bericht des Aufsichtsrates zur Tätigkeit im Jahr 2017
  4. Bericht über das Ergebnis der Prüfung des Jahresabschlusses 2017 vom 16.02.2018
  5. Aussprache zu den Berichten
  6. Abstimmung über Beschlussvorschläge (V-1/18 bis V-4/18; siehe Beschlusstexte)
  7. Erläuterung des Entwurfs des Verschmelzungsvertrages
  8. Verlesen des Gutachtens des Prüfverbandes (Verschmelzungsprüfung)
  9. Aussprache zu den TOP 7 und 8
  10. Abstimmung über die Verschmelzung mit der GEWAWO Waldfriedener Wohnungsgenossenschaft eG Bernau (V-5/18, siehe Beschlusstexte)
  11. Neuwahl bzw. Nachwahl von Aufsichtsratsmitgliedern (V-6/18, siehe Beschlusstexte)

Satzungsgemäß hat der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Herr Dr. Czerny, allen Vertretern die Tagungsunterlagen mit der gesonderten Einladung übergeben.

Flyer zur Verschmelzung der Genossenschaften WBG "Aufbau" Strausberg und GEWAWO eG

Am 05. Juni 2018 findet in der ordentlichen Vertreterversammlung die Abstimmung der Vertreter zur geplanten Verschmelzung mit der Genossenschaft in Bernau-Waldfrieden GEWAWO eG statt. Bereits im Vorfeld fanden verschiedene Veranstaltungen statt, in denen sich die Vertreter unserer Genossenschaft informieren konnten. In nachfolgenden Flyer finden Sie wichtige Informationen zu der geplanten Verschmelzung.

Wahlaufruf

Wahlaufruf

Gemäß Satzung § 23 der WBG „Aufbau“ Strausberg eG sind die Aufsichtsratsmitglieder, deren Amtszeit endet, durch Neuwahl zu ersetzen.

Für die Besetzung des Aufsichtsrates bittet der Vorstand um Kandidatenvorschläge.

Der/die Kandidat(in) muss persönlich Mitglied der Genossenschaft sein.

Das Vorschlagsrecht kann wahrgenommen werden durch:

  • den/die Bewerber(in) selbst,
  • einzelne oder mehrere Genossenschaftsmitglieder,
  • den Aufsichtsrat,
  • den Wahlvorstand

Der/die Kandidat(in) sollte bereit sein, auf Anfrage über seine/ihre Voraussetzungen und die Gründe seiner/ihrer Bewerbung Auskunft zu geben.

Die Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrates erfolgt auf der Vertreterversammlung am Dienstag, dem 5. Juni 2018.

Vorschläge für die Wahl sind bis Freitag, den 11. Mai 2018 in der Geschäftsstelle der WBG „Aufbau“ Strausberg eG einzureichen.

WBG "Aufbau" gewinnt den 1. Preis des BBU-ZukunftsAwards 2018

Nachhaltig Wirtschaften mit dem Fokus Mensch: Wie das geht, zeigten die mit den BBU-ZukunftsAwards 2018 ausgezeichneten Projekte der Wohnungswirtschaft in Berlin-Brandenburg.

In diesem Jahr standen Projekte im Fokus, mit denen Wohnungsunternehmen und -genossenschaften sich für ein gutes Miteinander engagieren und wo sich die Interessen des Einzelnen mit dem Gemeinwohl verbinden. Alle ausgezeichneten Projekte zeigen die Vielfalt unserer Lebensformen und das gelebte Miteinander.

Mit dem 1. Platz des BBU-ZukunftsAwards 2018 in der Kategorie Genossenschaften wurde die Kooperation unserer Genossenschaft WBG „Aufbau“ Strausberg eG mit der Förderschule "Clara Zetkin" in Strausberg ausgezeichnet, von der Genossenschaftsmitglieder, Schüler/Schülerinnen und Nachbarschaftsbeziehungen profitieren.

Bereits seit dem Jahr 2000 lobt der BBU anlässlich der BBU-Tage jährlich einen Wettbewerb unter seinen Mitgliedsunternehmen aus. In diesem Jahr rief der Verband unter dem Motto „Fokus: Mensch“ zur Einreichung von Projekten auf, bei denen die Interessen des Individuums und einer Gemeinschaft Hand in Hand gehen. Je Kategorie wurden Preisgelder in Höhe von 1.000 Euro für den ersten, 600 Euro für den zweiten und 300 Euro für den dritten Preis vergeben.

Das Preisgeld für den 1. Platz in Höhe von 1.000 Euro kommt natürlich der Förderschule „Clara Zetkin“ zugute.

Vertreterstammtisch am 20.02.2018

Was ist 2018 in unseren Wohngebieten geplant

Es geht voran... hier ein paar aktuelle Bilder von unseren "Baustellen" :

Beendigung der Baumaßnahmen in der Friedrich-Ebert-Straße 100 – 104 a

Nachdem die Arbeiten an der Fassade und den Außenanlagen größtenteils abgeschlossen sind, gehen die Sanierungsarbeiten an der Elektroinstallation im Haus weiter voran. Die alten Wohnungseingangstüren wurden inzischen erneuert und werden mit einheitlichen  Rahmen ausgestattet, sobald die Malerarbeiten in den Treppenhäusern beeendet sind. Nach Abschluss aller Sanierungsarbeiten in den Treppenhäusern erhält jeder Aufgang eine Grundreinigung.

Ein Ende der Arbeiten ist in Sicht... Wir danken insbesondere den Bewohnern für Ihr Mitwirken und Ihr Verständnis während der Baumaßnahme.

Die Seehaus-Siedlung im 6. Jahr der energetischen Sanierung…

Nachdem in 2017 die Häuser in der Mittelstraße 2, 4/6, 8/10 energetisch saniert wurden, wollen wir in diesem Jahr mit den Häusern in der Mittelstraße 1, 3/5 und 7/9 fortfahren. Der provisorische Parkplatz hinter der Ringstraße 8 wird weiter bestehen bleiben, da es in der Mittelstraße aufgrund der Bauarbeiten Einschränkungen in der Straßennutzung geben wird. Die betroffenen Mieter wurden über die anstehenden Arbeiten informiert.

Weihnachtsbasteln bei der Volkssolidarität am 29.11.2017

Gesteckebasteln 2017 bei der Volkssolidarität

Am letzten Mittwoch vor dem 1. Advent – am 29.11.2017 - wurde wieder fleißig gebastelt. Wie auch im letzten Jahr wurden alle Besucher und Gesteckebastler herzlich empfangen. Die Gruppe der Volkssolidarität unter der Leitung von Frau Rogsch hatte die Räume in der Gustav-Kurtze-Promenade 80 liebevoll dekoriert und vorbereitet. In allen Räumen wurde vorweihnachtliche Stimmung verbreitet und in gemütlicher Atmosphäre bei Punsch, Glühwein, Stolle und Plätzchen entstanden tolle Kreationen, die am Folgetag auf dem Weihnachtsmarkt verkauft wurden.

Ein besonders herzliches Dankeschön geht an die fleißigen und immer freundlichen Damen der Volkssolidarität, die sich hier jedes Jahr so tatkräftig engagieren.

Einladung zum alljährlichen Weihnachtsbasteln

Alljährliches Weihnachtsbasteln – in der Gustav-Kurtze-Promenade 80 – bei der Volkssolidarität

Wir laden unsere Mitglieder und Familienangehörige am 29.11.2017 ab 15.00 Uhr herzlich ein, um gemeinsam einen schönen Nachmittag mit Gestecke basteln zu verbringen. Bastelmaterial kann gern mitgebracht werden. Für die weihnachtliche Gemütlichkeit ist gesorgt. Für unsere Planung wäre es hilfreich, wenn Sie uns kurz telefonisch über Ihre Teilnahme informieren.
Wir freuen uns auf Sie!

Die ordentliche Vertreterversammlung am 07. Juni 2017

Die ordentliche Vertreterversammlung am 07.06.2017

Wie in jedem Jahr trat auch diesmal die Vertreterversammlung als höchstes Organ der Genossenschaft gemäß Satzung bis Ende Juni zusammen. Unsere Mitglieder konnten vor der Versammlung Einsicht in die maßgeblichen Unterlagen nehmen und sich über den Jahresabschluss informieren. Die Vertreter bekamen die Unterlagen und die Beschlussvorlagen mit der Einladung zugeschickt. Die Leitung der Versammlung übernahm der Vorsitzende des Aufsichtsrates Dr. Czerny.

Der Jahresabschluss und der Lagebericht wurden den anwesenden Vertretern zur Beschlussfassung vorgelegt und es wurde ausführlich über die Lage unseres Wirtschaftsunternehmens berichtet. Der positive Entwicklungstrend der Genossenschaft setzt sich wie in den vergangenen Jahren weiter fort.

Der Vorstand und der Aufsichtsrat wurden für ihre Tätigkeit im Jahr 2016 durch die Vertreterversammlung entlastet.

Bekanntmachung - ordentliche Vertreterversammlung am 07. Juni 2017

Bekanntmachung

Die ordentliche Vertreterversammlung der Wohnungsbaugenossenschaft „Aufbau“ Strausberg eG findet am
7. Juni 2017, 18.00 Uhr in unserer Geschäftsstelle in 15344 Strausberg, Gustav-Kurtze-Promenade 58 a mit folgender Tagesordnung statt:

  1.  Bericht über das Ergebnis der Prüfung des Jahresabschlusses 2015 vom 21.10.2016
  2. Vorlage des Jahresabschlusses 2016 und Lagebericht des Vorstandes
  3. Bericht des Aufsichtsrates zur Tätigkeit im Jahr 2016
  4. Aussprache zu den Berichten
  5. Abstimmung über Beschlussvorschläge (V-1/17 bis V-3/17; siehe Beschlusstexte)

Satzungsgemäß hat der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Herr Dr. Czerny, allen Vertretern die Tagungsunterlagen mit der gesonderten Einladung übergeben.

Wichtige Termine für unsere Genossenschaftsmitglieder und Mieter

  • 15.06.2018 - Mieterfest in Hennickendorf
  • 18.06.2018 - Wohngebietsbegehung Hennickendorf

Vertreterstammtisch am 21.02.2017

Anfang Februar wurden die Vertreter der Genossenschaft vom Aufsichtsrat und vom Vorstand zum jährlichen Vertreterstammtisch am 21.02.2017 eingeladen. Das Interesse war wie auch im letzten Jahr groß, viele Vertreter folgten der Einladung. Nach einem Rückblick auf das ereignisreiche aber auch insgesamt erfolgreiche Jahr 2016 wurde über die neuen Vorhaben der Genossenschaft informiert:

  • Erneuerung der Dächer der Friedrich-Ebert-Straße 74
  • Erneuerung der Dächer der Bruno-Bürgel-Straße 1/2, 5/6
  • Säuberung der Fassade der Friedrich-Ebert-Straße 100 - 104 a
  • Erneuerung der E-Hausanschlüsse und malermäßige Verschönerung der Treppenhäuser in der Friedrich-Ebert-Straße 100 - 104 a
  • Fortführung der Sanierung der Außenanlagen im Gustav-Kurtze-Wohnpark
  • Fortführung der energetischen Sanierung in der Seehaus-Siedlung

Nach einer kurzen Vorschau auf das Jahr 2018 konnten die Vertreter Fragen stellen, es wurden Probleme diskutiert und Lösungsansätze gefunden. Insgesamt war es ein interessanter und informativer Abend für alle Teilnehmer.

Was ist 2017 in unseren Wohngebieten geplant

Beginn der Baumaßnahmen in der Friedrich-Ebert-Straße 100 – 104 a

Seit Anfang September laufen die angekündigten Baumaßnahmen in und am Wohnhaus der Friedrich-Ebert-Straße 100 - 104 a. Die Mieter wurden im Vorfeld in einer Mieterversammlung über den Umfang und den Ablauf der Arbeiten informiert. Für die Installation der Elektrohausanschlüsse wurde die Beräumung der Gemeinschaftsflächen insbesondere der Waschküchen und Fahrradräume notwendig. Hier hatte sich im Laufe der Jahre einiges angesammelt... Derzeit erfolgt die Erneuerung der Elektroinstallation in den Treppenhäusern und die Vorbereitung der Malerarbeiten. Die Reinigung der Fassade des Hauses läuft gemäß Plan und wird bis zum Ende der 37. KW beendet sein. Schon jetzt ist ein deutlicher Unterschied erkennbar.

Aktuell wird der Giebel der Friedrich-Ebert-Straße 100 künstlerisch gestaltet.
Wir sind schon gespannt auf das Ergebnis!

Die energetische Sanierung in der Seehaus-Siedlung geht weiter…

Nachdem nun mit den vier Häusern im Jahr 2016 die 50 %-Marke der sanierten Häuser in der Seehaus-Siedlung überschritten wurde, stehen für 2017 weitere Häuser auf dem Plan, die eine Verjüngungskur erhalten sollen.

Der Baubeginn für die Häuser Mittelstraße 2, Mittelstraße 4/6, Mittelstraße 8/10 ist schon für März 2017 geplant. Die betroffenen Mieter wurden im Dezember 2016 über die anstehenden Arbeiten informiert.

Schönheitskur für die Friedrich-Ebert-Straße 100 – 104 a

Ein weiteres Vorhaben für das Jahr 2017 ist die Verschönerung der Fassade des vor inzwischen 22 Jahren sanierten Hauses. Weiterhin ist die Erneuerung der Elektro-Hausversorgung und der Wohnungseingangstüren (soweit noch nicht erfolgt) und das Malern der Treppenhäuser geplant. Die betroffenen Mieter werden rechtzeitig über den Beginn der Baumaßnahmen informiert.

Dachsanierung

Im kommenden Jahr planen wir, die letzten drei alten Dächer zu sanieren. Betroffen sind die Friedrich-Ebert-Straße 74 sowie die beiden Häuser in der Bruno-Bürgel-Straße 1/2 und 5/6. Die Mieter der Häuser werden dann rechtzeitig über den Baubeginn informiert.

Gustav-Kurtze-Wohnpark

Auch für den Gustav-Kurtze-Wohnpark ist für das kommende Jahr die Fortführung der Verschönerung der Außenanlagen geplant. Baustart ist für das II. Quartal vorgemerkt, die Mitglieder und Mieter werden rechtzeitig darüber informiert.

Gesteckebasteln 2016

Unser diesjähriges Gesteckebasteln bei der Volkssolidarität

Unser alljährliches Gesteckebasteln fand in diesem Jahr in unserem ehemaligen Geschäftssitz in der Gustav-Kurtze-Promenade 80 statt. Der jetzige Mieter der Räume – die Volkssolidarität unter der Leitung von Frau Rogsch – stellte uns nicht nur die wunderbar vorbereiteten Räumlichkeiten zur Verfügung, sondern versorgte uns liebevoll mit Kuchen, Plätzchen, Kaffee und Glühwein. Nicht nur Mitglieder und Mitarbeiter der WBG „Aufbau“ auch deren Freunde und Familienangehörigen folgten der Einladung zum Basteln. In sehr gemütlicher Atmosphäre wurden Gestecke und Weihnachtskarten gebastelt, aber auch Holzfiguren bemalt und Karten gespielt. Die Schüler der Förderschule, die in den vergangenen Jahren zahlreich erschienen waren, hatten an diesem Tag eine schulische Veranstaltung und konnten nicht teilnehmen.

Wir möchten an dieser Stelle vor allem Frau Rogsch und den fleißigen Helferinnen der Volkssolidarität für den gelungenen Nachmittag danken und freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal.

Einladung zum alljährlichen Weihnachtsbasteln

Alljährliches Weihnachtsbasteln – in der Gustav-Kurtze-Promenade 80 – bei der Volkssolidarität

Wir laden unsere Mitglieder und Familienangehörige herzlich ein, um gemeinsam einen schönen Nachmittag mit Gestecke basteln zu verbringen. Bastelmaterial kann gern mitgebracht werden. Für die weihnachtliche Gemütlichkeit ist gesorgt. Für unsere Planung wäre es hilfreich, wenn Sie uns kurz telefonisch über Ihre Teilnahme informieren.
Wir freuen uns auf Sie!

Die Müncheberger Straße erblüht in neuem Glanz

Hofansicht der sanierten Fassade in der Müncheberger Straße

Nicht nur die Bewohner des Hauses werden erfreut sein über den neuen schönen Anblick. Felix Seliger-Büssow erzählte im Nachgang: „Das Schwierige war nicht das Malen und Sprayen, sondern das Rechnen“. Um die perfekte Illusion zu erreichen, musste der perfekte Winkel errechnet und das Ergebnis haargenau dann auf den Giebel projiziert werden. Die Fassade erstrahlt in den neuen „alten“ Farben und ist bereit für die nächsten 10 Jahre.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Ansicht vom bemalten Giebel im Wohngebiet Müncheberger Strasse

Sanierung in der Wriezener Straße und Ringstraße

Fertigstellung der Sanierung der Wriezener Straße 15/17, 19/21 und Ringstraße 1 und 3 in der Seehaus-Siedlung

Auch für das nächste Jahr ist die energetische Sanierung von weiteren Häusern der Seehaus-Siedlung geplant.