Ein Mieter mit seinen Hunden im Wohngebiet der WBG "Aufbau" Strausberg

Gut und sicher Wohnen – seit 1954

Interessantes

Verleihung des Qualitätssiegels „Gewohnt gut“ - Projekt: Zukunftsfit im Flächendenkmal „Seehaus-Siedlung“ in Strausberg

Zur Pressemitteilung des BBU:

Unser "Dankeschönfest" für alle Mieter in der Seehaus-Siedlung

Bilder und tolle Eindrücke vom Deckenfest bei "Strausberg-live":

Wriezener Straße 32, Strausberg

  • Erdgeschoss
  • derzeit Herrichtung für die Neuvermietung
  • Fläche: ca. 100 m²


Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter:

Tel.:        03341/271155- 0 oder - 12
E-Mail.: info[at]wbg-aufbau.de

Wir freuen uns, dass unser jüngstes Bauvorhaben „Quartier am Märchenwald“ voranschreitet und die Grundsteinlegung bevorsteht:

Grundsteinlegung

am Freitag, dem 1. Oktober 2021,

um 11.00 Uhr

Baustelle „Quartier am Märchenwald“
Gustav-Kurtze-Promenade 80, 80b-d
15344 Strausberg

2021 startet unser Neubau „Quartier am Märchenwald“ in Strausberg.

Der Neubau besteht aus den 4 Stadtvillen “Grimm”, “Morgenstern, “Andersen” und “Bechstein”, befindet sich in der Strausberger Vorstadt und schließt den Gustav-Kurtze-Wohnpark in Richtung des angrenzenden Märchenwaldes ab.

Alle Gebäude entsprechen den aktuellen energetischen Standards und werden auf einer über 4.000 m² große Tiefgarage gebaut.

Ab der 41. KW 2020 beginnt der Rückbau der 135 Garagen und des ehemaligen Geschäftssitzes der Genossenschaft, um Baufreiheit für das Bauvorhaben zu erzielen.
Zunächst wird der Bauzaun um das gesamte Gelände errichtet und dann unter ökologischer Baubegleitung der Rückbau vollzogen.
Es ist geplant, dass die Abriss-Arbeiten in der 49. KW 2020 abgeschlossen sein werden.

Neubau Quartier am Märchenwald, Ansicht der Einfahrt zur Tiefgarage

Das Projekt wurde durch das IZ Ingenieurbüro Zbikowski mbH aus Berlin entworfen, die Generalplanung und Baubegleitung obliegt der Firma ebenso.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung bei der Ausbreitung des Coronavirus erhalten Sie hiermit einige Informationen zum Verhalten und Umgang. 

Hygienisches Verhalten

  • Händekontakt vermeiden
  • Häufiges Händewaschen mit Seife nach Personenkontakten, nach Berühren von Gegenständen in öffentlichen Bereichen, vor Nahrungsaufnahme, nach Nutzung sanitärer Anlagen bzw. Nutzung von Desinfektionsmitteln
  • Abstand zu Hustenden oder Niesenden und als Hustende oder Niesende Abstand zu anderen halten, in den Ärmel husten, nicht in die Hand (Husten- und Niesetikette)

Vorgehensweise beim Umgang mit erkrankten Personen

  • Personen, die engen Kontakt mit einer Person hatten, bei der das neuartige Virus im Labor nachgewiesen wurde, oder sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sollten Kontakte zu anderen Personen vermeiden und sich unverzüglich mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung setzen.

gez. Göring               gez. Wessel
Vorstand

 

Stand: 12.03.2020

  • 10.10.2022 - Wohngebietsbegehung Seehaus-Siedlung / Wriezener Str. 32
  • 07.11.2022 - Wohngebietsbegehung Otto-Grotewohl-Ring
  • 05.12.2022 - Wohngebietsbegehung Bernau-Waldfrieden
  • 16.01.2023 - Wohngebietsbegehung Müncheberger Straße 26 - 29 / Fritz-Reuter-Straße 4/5
  • 16.02.2023 - Wohngebietsbegehung Gustav-Kurtze-Promenade
  • 06.03.2023 - Wohngebietsbegehung Fr.-Ebert-Straße 74/ Schillerstraße / Bruno-Bürgel-Straße
  • 03.04.2023 - Wohngebietsbegehung Landhausstraße / Paul-Singer-Straße / Am Försterweg
  • 08.05.2023 - Wohngebietsbegehung Am Marienberg
  • 05.06.2023 - Wohngebietsbegehung Fr.-Ebert-Straße 100 - 104 a / Walkmühlenstraße